Logistik Neubau Borgholzhausen

B+S eröffnet Logistikneubau in Borgholzhausen

 

Pressemitteilung

Borgholzhausen, 1. April 2021 – B+S GmbH Logistik und Dienstleistungen eröffnet auf den Tag genau zum 20-jährigen Firmenjubiläum einen 30.000 Quadratmeter umfassenden Logistikneubau am Unternehmenshauptsitz im ostwestfälischen Borgholzhausen. Er bietet Kapazitäten von bis zu 60.000 Palettenstellplätzen und ist nach hochmodernen sowie nachhaltigen Standards errichtet. Gemeinsam mit dem Projektentwickler für Industrie- und Logistikimmobilien Panattoni startete der Logistikdienstleister das Bauvorhaben im August 2020. Sieben Monate nach Baubeginn und ein Monat nach Einlagerung der ersten Waren in die ersten Einheiten wurden jetzt auch die weiteren Units an ihre Nutzer übergeben.

Mit der neuen Logistikimmobilie reagiert B+S GmbH Logistik und Dienstleistungen auf sein Wachstum und der steigenden Nachfrage der Kunden nach hochmodernen und nachhaltigen Logistikflächen. Diese finden die Nutzer, darunter langjährige Kunden aus den Bereichen E-Commerce und Petcare sowie ein Neukunde des Logistikdienstleisters aus dem Bereich der Klebstofftechnologie, nun verkehrsgünstig an der Auffahrt zur A 33 und zur B 476 gelegen und somit mit guten Zugang sowohl zum niedersächsischen als auch zum westfälischen Wirtschaftsraum im neuen Multi-User-Lager von B+S in Borgholzhausen. „Wir freuen uns, dass unsere Kunden uns das Vertrauen entgegenbringen, ihr Wachstum gemeinsam mit uns voranzutreiben“, betont Stefan Brinkmann, Geschäftsführer von B+S.

Der Standort ist, wie auch die anderen Lager des Logistikdienstleisters, IFS-zertifiziert. So garantiert der Logistikdienstleister hohe Standards für die Lagerung und das Handling von Food- sowie Non-Food-Artikeln und bietet höchste Prozesssicherheit – auch bei temperaturgeführter Logistik. Mit 10.000 Quadratmetern ist Unit 3 des Neubaus bereits heute für ein temperaturgeführtes Lager vorbereitet.

Zur nachhaltigen Bauweise und künftigen operativen Bewirtschaftung der Logistikflächen setzte der Logistikdienstleister auf innovative Beleuchtungskonzepte und optimierte die Flächen energetisch. „Denn auch in Borgholzhausen verfolgen wir unser Ziel: die Reduzierung des CO2-Ausstoßes um 40 Prozent bis 2023“, betont Stefan Brinkmann, geschäftsführender Gesellschafter von B+S. Um die ehrgeizigen Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, verfügt der Neubau auch über eine leistungsstarke und zugleich eine der größten Photovoltaik-Anlage der Region mit einer Leistung von bis zu max. 2,1 Megawatt-Peak.